Obere Schule Kulmbach Schulfoto
Sie sind hier: Startseite > Was wir bieten > Ein Tag an der Oberen Schule
 

Ein Tag an der Oberen Schule



 

Der Tagesbeginn

Unsere Kinder kommen zum Unterrichtsbeginn um 8.00 Uhr in die Schule. Die erste halbe Stunde ist dem "Ankommen" gewidmet. Die Kinder führen Gespräche, spielen miteinander Gesellschaftsspiele oder arbeiten an Aufgaben aus ihrem Wochenplan.


Am Vormittag

Anschließend wird der Unterricht gemeinsam im Kreis begonnen. Wir starten mit einem Lied, einem gemeinsamen Gebet, unserem "Erzählkreis" oder einem philosophischen Gespräch über Fragen, die die Kinder beschäftigen. Auf diese Weise können sich unsere Kinder auf das gemeinsame Lernen einstellen, sich "lernbereit" machen.

Der Unterricht erfolgt nach dem Stundenplan der jeweiligen Klasse. Die Kernfächer Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht werden ergänzt durch Kunst, Sport, Musik (diese Fächer werden in der 1. und 2. Klasse "GU" - grundlegender Unterricht genannt), Werken und Textiles Gestalten und Religion.

In den 3. und 4. Klassen machen die Kinder erste Erfahrungen mit der englischen Sprache.

Wie im Bayerischen Lehrplan vorgesehen, erhalten unsere 3.Klassen einen zweistündigen Schwimmunterricht.

Als zusätzliches Angebot an unsere 1. Ganztagsklasse, dürfen auch unsere Schulanfänger erste Schwimm-, Spring- und Taucherfahrungen machen.

Während unseres Unterrichtes legen wir viel Wert auf das individualisierte und differenzierte Lernen unserer Kinder. Dafür stehen unseren Kindern neben ihren Klassenlehrkräften die Förderlehrerinnen und Erzieherinnen zur Seite. Gemeinsam mit der ganzen Klasse, in kleinen Gruppen oder auch einzeln werden unsere Schüler gefördert und gefordert.


In der Mittagspause

… gibt es täglich eine warme Mahlzeit. Vor dem Essen beten die Kinder noch einmal. Wir legen viel Wert auf gute Tischmanieren und achten auf einen guten Umgang der Kinder untereinander. Ihren Platz dürfen die Kinder erst verlassen, wenn alle mit dem Essen fertig sind. Die Kinder stapeln das Geschirr ordentlich. Essensreste werfen sie in einen Eimer. Das Besteck sortieren sie in die entsprechenden Behälter. Das Händewaschen vor und nach dem Essen ist selbstverständlich.

Kinder, die sich vorbildlich an die Essensregeln halten, dürfen beim Essen am "besonderen Tisch" Platz nehmen.

In diesem Schuljahr essen immer zwei Klassen miteinander. Dabei haben wir darauf geachtet, dass die Schulanfänger mit ihren "Patenonkeln und -tanten" gemeinsam die Mittagspause verbringen können und ihnen so der Start in ihr neues Schulleben erleichtert wird.

In der restlichen Zeit beschäftigen sich die Schüler frei oder nutzen die Angebote ihrer ErzieherInnen. Bei schönem Wetter gehen die meisten auf dem Schulhof. Hier steht ein großes Klettergerüst. Aber auch der Bolzplatz der Schule, die Tischtennisplatte, die Bobby Cars oder Inliner laden zum Bewegen ein.

In der Schule steht den Kindern in der Pausenhalle eine Kletterwand und ein Tischkicker sowie eine "Chill-Ecke" zur Verfügung.

Abgerundet wird das Angebot durch unser "Spielzimmer", das zum Ausruhen auf der "Empore" oder zum Basteln, Malen und Lesen einlädt.

Im "Zauberzimmer" können unsere Kinder sich entspannen, ruhige Gespräche führen oder einfach ein Hörspiel anhören.


Der Nachmittag

Von Montag bis Donnerstag haben unsere Ganztagsklassen zwei Stunden Unterricht am Nachmittag.

Am Mittwoch- und Donnerstagnachmittag finden unsere Projekte statt.

Unsere Kinder dürfen sich nach ihrer Neigung und ihrem Wunsch entsprechend ein Projekt aussuchen, das sie für ca 10 Wochen besuchen. So hat jedes Kind die Möglichkeit, im ganzen Schuljahr 3 Projekte zu besuchen.

Eine aktuelle Übersicht der Projekte finden Sie auf der Seite Aktuelles.

Daneben bieten unsere Erzieherinnen unseren Kindern Themen an, die sich an den Jahreszeiten orientieren (z.B. Plätzchen backen, Naturmaterialien am Rehberg sammeln und bestimmen oder Weihnachtsschmuck basteln).


Die Lernzeit

In der Lernzeit - unserer Hausaufgabenzeit am Vormittag oder Nachmittag - teilen wir die Klasse oft in Kleingruppen auf. Jede Gruppe hat ihre eigene Lehrerin / ihren eigenen Lehrer. Jedes Grüppchen sucht sich nun einen "Lernplatz". Das kann in einem Klassenzimmer sein, aber auch auf dem Gang oder in der Pausenhalle finden sich Orte, an welchen die Kinder gerne lernen.

Gemeinsam werden Inhalte besprochen, sich gegenseitig erklärt und miteinander gelernt.


Der Schultag endet um 15.30 Uhr 

(Freitag um 12.15 (1.-2. Klasse) bzw um 13 Uhr (3. und 4. Klasse))

Wenn die Kinder jetzt nach Hause kommen, müssen sie keine Hausaufgaben mehr machen.

Wichtig sind dennoch tägliche Leseübungen und das Kopfrechnen.

Am Freitag bekommen die Kinder Hausaufgaben, damit unsere Eltern über den aktuellen Lernstand informiert sind.

Termine im neuen Schuljahr

Do, 22. November: 1. Elternsprechtag

Di, 04. Dezember: Besuch des Kindertheaters "Prinz Kräutertee"

Mo, 17. Dezember: Weihnachtsfeier in der Spitalkirche

weiter »

Was gibt es zu Mittag?

Den Speiseplan finden Sie direkt auf den Seiten der Menüfaktur.

Speiseplan »

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login